MT-Dok.de medizinische Tests und Dokumentation bei MT-Dok

zur MT-Dok Homepage

Home | Hilfe | Kontakt  
anmelden | neu anmelden  

Orthopaedie   Neurologie   Pädiatrie   Geriatrie   Herz-Lungenfunktion   Sport  



Call for MT-DOK-Guide

wissensch. Bewertungen:

Interrater Reliabilität:

Tinetti ME 1986: 0.85 - 0.90



bearbeiten
ICF-Bezug:

Körperfunktionen:

b760

Funktionen der Kontrolle von Willkürbewegungen

b770

Funktionen der Bewegungsmuster beim Gehen

b789

Funktionen der Bewegung, anders oder nicht näher bezeichnet

Aktivitäten Partizipationen:

d410

Eine elementare Körperposition wechseln

d415

In einer Körperposition verbleiben

d429

Die Körperposition ändern und aufrecht erhalten, anders oder nicht näher bezeichnet

d450

Gehen

d465

Sich unter Verwendung von Geräten/Ausrüstung fortbewegen



bearbeiten

Tinetti-Test


Test erstmalig beschrieben von: Tinnetti (1990)


Der Test stellt eine komplexe Beurteilung der Stand- und Gehfähigkeiten dar. Er soll der Beurteilung eines individuellen Sturzrisikos dienen.

Ausführung:
Der Testablauf umfasst das Sitzen auf und Aufstehen von einem Stuhl, den Stand, das Gehen über mindestens 3 Meter, einer Drehung um 360°, das zurück Gehen und das anschließenede Hinsitzen auf den Stuhl.

Ablauf:
- Die Testperson sitzt auf einem Stuhl ohne Armlehnen. Dabei wird die Sitzstabilität beurteilt.
- Dann soll die Testperson aufstehen. Beurteilt wird, ob Hilfe erforderlich ist um aufzustehen und die Balance nach dem Aufstehen.
- Im Stand wird die Testperson aufgefordert, die Füsse so nah wie möglich zusammen zu stellen. Beurteilt wird die Balance. Bei geschlossenen Füssen übt der Untersuchende 3x einen Stoss auf das Sternum aus. Beurteilt wird die Balance.
- Die Testperson wird aufgefordert, bei geschlossenen Füssen die Augen zu schliessen. Beurteilt wird die Standsicherheit bzw. Balance.
- Die Testperson wird aufgefordert, eine Strecke von mindestens 3 Metern bis zu einem vorher bestimmten Punkt zu gehen. Beurteilt wird der Start des Gehens, die Schrittbreite und Symmetrie, die Rumpfstabilität, die Abweichung vom direkten Weg und die gesamte Gangphase (Fußhebung und Abrollphase)
- Die Testperson wird, wenn er am Endpunkt angelangt ist, aufgefordert eine 360°-Drehung auszuführen und anschließend wieder zurück zum Stuhl zu gehen. Dabei wird der Gang und die Sicherheit beurteilt.
- Zuletzt setzt sich die Testperson wieder auf den Stuhl.

Hilfsmittel dürfen eingesetzt werden, falls dies erforderlich ist. Die Benutzung wird protokolliert.


Der Test gilt bei Studien als nicht aussagekräftig in der Vorhersage einer Sturzgefährdung. Hier sind weitere Tests aus dem Bereich der Balance-Tests notwendig.






Zeitschriftenartikel:

Behrman AL, Light KE, Miller GM, (2002)---Studie---
Sensitivity of the Tinetti Gait Assessment for detecting change in individuals with Parkinson's disease., Clin Rehabil 2002;16(4):399-405
Berg KO, Wood-Dauphinee SL, Williams JI, Maki B, ( 1992)---Studie---
Measuring balance in the elderly: validation of an instrument., Can J Public Health 1992;83 Suppl 2:S7-11
Cipriany-Dacko LM, Innerst D, Johannsen J, Rude V, (1997)---Studie---
Interrater reliability of the Tinetti Balance Scores in novice and experienced physical therapy clinicians., Arch Phys Med Rehabil 1997;78(10):1160-4
Holden MK, Gill KM, Magliozzi MR, Nathan J, Piehl-Baker L, (1984)---Studie---
Clinical gait assessment in the neurologically impaired. Reliability and meaningfulness., Phys Ther 1984;64(1):35-40
Lachs MS, Feinstein AR, Cooney LM, Jr Drickamer MA, Marottoli RA, Pannill FC, Tinetti ME, (1990)---Studie---
A simple procedure for general screening for functional disability in elderly patients., Ann Intern Med 1990;112(9):699-706
Lin MR, Hwang HF, Hu MH, Wu HD, Wang YW, Huang FC, (2004)---Studie---
Psychometric comparisons of the timed up and go, one-leg stand, functional reach, and Tinetti balance measures in community-dwelling older people., J Am Geriatr Soc 2004;52(8):1343-8
Raîche M, Hébert R, Prince F, Corriveau H, (2000)---Studie---
Screening older adults at risk of falling with the Tinetti balance scale., Lancet 2000;356(9234):1001-2
Rubenstein LZ, Robbins AS, Josephson KR, Schulman BL, Osterweil D, (1990)---Studie---
The value of assessing falls in an elderly population. A randomized clinical trial., Ann Intern Med 1990;113(4):308-16
Tinetti ME, Williams TF, Mayewski R, (1986)---Studie---
Fall risk index for elderly patients based on number of chronic disabilities., Am J Med 1986;80(3):429-34
Tinetti ME, (2003)---Studie---
Clinical practice. Preventing falls in elderly persons., N Engl J Med 2003;348(1):42-9
Tinetti ME, (1986)---Studie---
Performance-oriented assessment of mobility problems in elderly patients., J Am Geriatr Soc 1986;34(2):119-26
Yelnik A, Bonan I, (2008)---Studie---
Clinical tools for assessing balance disorders., Neurophysiol Clin 2008;38(6):439-45
Marks D, Pfeffer-Eichhübl A, Gutknecht C, Blanco J. (2000)---Studie---
Messung physiotherapeutischer Ergebnisqualität in der neurologischen Rehabilitation., Neurol Rehabil, 2000, 6(5), 25
Newitt, MC (1997)---Studie---
Falls in the elderly: Risk factors and prevention,, In: Masdeu JC, Sudarsky l, Wolfson L, (Eds.) Gait disorders of aging. Falls and therapeutic strategies, Lippincott-Raven Phildelphia New York 1997, pp 13-36
Renteln - Kruse W. (1998)---Studie---
Stürze im hohen Lebensalter., Ergotherapie & Rehabilitation. 1998 Heft 6, Nov 1998; S. 441-7


Zeitschriftenartikel hinzufügen (pubmed-ID)

 


Jetzt bookmarken:

Google-Bookmark   linkarena-Bookmark   Bookmark-MrWong   Bookmark-OneView   Bookmark-Yahoo   Bookmark-YiGG   Bookmark-Reddit   Bookmark-Facebook   Bookmark-Bonitrust   Bookmark-Favoritende   Bookmark-Bookmrk.de   Bookmark-Seekxl   Bookmark-Favit   Bookmark-Publishr   Bookmark-Linksilo   Bookmark-Folkd  

 

 


Beitrag zuletzt aktualisiert am: 08.02.2009

Siehe auch:
Shuttle Walking TestUp&GoFugl-Meyer-TestPACT Spinal Function Sort3-Minuten-StufentestConconi-Probst-Test
Zusatzhinweise und Bewertungen von Lesern:
Es sind noch keine Zusatzhinweise von Lesern eingetragen


Tipps, Hinweise, Bewertung zu diesem Testverfahren selbst eingeben

Anmerkung eingeben

HIER klicken

 

<<< zurück zur Test-Übersicht

 


Falls Sie als Leser nicht Angehörige eines medizinischen Berufes sind, nehmen Sie bitte zur Kenntnis:
Alle hier präsentierten Texte dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie stellen keine Beratung in Gesundheitsfragen dar und können diese in keinster Weise ersetzen. Die hier beschriebenen Tests sind großteils ausschließlich zur Durchführung von einem erfahrenen Therapeuten oder Arzt vorgesehen. Die eigenständige Durchführung kann im Krankheitsfall erhebliche Risiken beinhalten. Suchen Sie daher bei Verdacht auf eine Erkrankung immer unverzüglich Ihren Arzt auf.

©Desimed GmbH & CO.KG.




Seite drucken

Tests - Körperregion etc.

Menü
FAQ Das Konzept Tests I C F Literatur Fortbildung Download (-) Wertungen (-) Einrichtungen (-) Förderer Grundsaetze Links (-) Impressum Datenschutz